Home > Wissenschaftler > Glanzlichter Biomedizinischer Forschung > Glanzlicht Juli 2017
Glanzlichter biomedizinischer Forschung

Immunmodulation der Trastuzumab-Therapie des Mammakarzinoms

Immunmodulation der Trastuzumab-Therapie des Mammakarzinoms mit Interleukin-15 (IL-15) im „Humanisierten Tumormausmodell“: Chancen und Risiken
Tumortherapien, die die körpereigene Immunabwehr stimulieren, sind vielversprechend im Kampf gegen Krebs.
Die von der Forschergruppe Wege und Brockhoff generierten „Humanisierten Tumormäuse (HTM)“, die gleichzeitig humanes Tumorwachstum und ein humanes Immunsystem ausbilden, ermöglichen die Untersuchung von innovativen immuntherapeutischen Ansätzen unter Bedingungen, die der klinischen Situation ähnlich sind.
In seiner Arbeit konnte das Forschungsteam zeigen, dass eine Immunstimulation mittels Interleukin-15 (IL-15) in Kombination mit dem schon seit Jahren für die Therapie des HER2-positiven Mammakarzinoms eingesetzten Antikörpers (Trastuzumab) das menschliche Immunsystem aktiviert und zu einer verstärkten Tumorelimination führt. Allerdings zeigten die Untersuchungen auch, dass die systemische Therapie zu einer überschießenden Immunantwort und damit zu einer Entzündungsreaktion in verschiedenen Organen (z.B. in der Leber) führt, die ein frühzeitiges Ableben der therapierten Tiere zur Folge hatte. Damit konnte das Potential, aber auch die Gefahr einer adjuvanten Immunmodulation mit IL-15 erstmals in einem patientennahen Tiermodell demonstriert werden. Es wurde deutlich, dass von einem systemischen Einsatz des hochpotenten Interleukins in der Klinik eher abgesehen werden sollte. Weiterführende Untersuchungen auf Basis des HTM-Modells könnten allerdings helfen, alternative Applikationsstrategien, z. B. in Form von Antikörper/Zytokin-Konjugation, in die Klinik zu überführen.

Wege AK, Weber F, Kroemer A, Ortmann O, Nimmerjahn F, Brockhoff G.
IL-15 enhances the anti-tumor activity of trastuzumab against breast cancer cells but causes fatal side effects in humanized tumor mice (HTM). Oncotarget. 2017 Jan 10;8(2):2731-2744.
http://www.impactjournals.com/oncotarget/index.php?journal=oncotarget&page=article&op=view&path[]=13159&pubmed-linkout=1
 

    Kontaktdaten
PD Dr. Anja K. Wege PD Dr. Anja K. Wege
Lehrstuhl für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Schwerpunkt Frauenheilkunde) der Universität Regensburg
Prof. Dr. Gero Brockhoff Prof. Dr. Gero Brockhoff
Lehrstuhl für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Schwerpunkt Frauenheilkunde) der Universität Regensburg
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 03.07.2017 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Eingangshalle
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube