Home > Kliniken und Institute > Innere Medizin I > Forschung / Studienzentrum > Forschungsgruppen > AG PD Dr. med. Michael Selgrad
Forschungsgruppe

AG PD Dr. med. Michael Selgrad

< zurück zu Forschungsgruppen

Helicobacter pylori - gastrale und extragastrale Manifestationen "Gesunder Magen"

Die Infektion mit Helicobacter pylori zählt zu den häufigsten bakteriellen Infektionen. Weltweit sind schätzungsweise ca. 50 % der Bevölkerung mit dem Keim infiziert. In Deutschland liegt die Infektionsrate zwischen 20 und 40 %.

Der Magenkeim Helicobacter pylori gilt als Hauptverursacher ernsthafter Erkrankungen des Magens und Dünndarms. Hierzu zählen die chronische Magenschleimhautentzündung sowie Magen- und Dünndarmgeschwürde. Die Infektion gilt aber auch als der wichtigste erworbene Risikofaktor für die Entstehung des Magenkrebs und des MALT-Lymphoms des Magens. Darüber hinaus verdichten sich in den letzten Jahren die Hinweise, dass die Infektion mit Helicobacter pylori ebenso das Risiko für Erkrankungen außerhalb des oberen Gastrointestinaltraktes erhöht.

Meine Forschung verfolgt das Ziel, die gastralen und extragastralen Manifestationen der Infektion mit dem Magenkeim Helicobacter pylori besser zu verstehen. Ein weiterer Schwerpunkt der Forschungsarbeit liegt in der Entwicklung von Präventionsansätzen und in der Früherkennung von bösartigen Erkrankungen des Magens und der Gallenwege.

Forschungsschwerpunkte:

  • Gastrale und extragastrale Manifestationen der Helicobacter pylori Infektion
  • Karzinogenese im oberen Gastrointestinaltrakt
  • Differenzierung spezifischer Tumorentitäten und der zugrunde liegenden Pathomechanismen

Weitere Projekte:

  • Früherkennung und Prävention von gastrointestinalen Karzinomen

Förderung:

  • Zentrum für Seltene Erkrankungen (ZSER)

Kooperationen:

  • A. Schreyer, Regensburg
  • Kooperationspartner im Rahmen der "Healthy Stomach Initiative"

< zurück zu Forschungsgruppen

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 19.01.2018 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube