Home > Kliniken und Institute > Innere Medizin II > Informationen für Patienten > Rhythmologie > Ambulanz für implantierte Herzrhythmusgeräte > Implantierbare Herzrhythmusmonitore
Ambulanz für implantierbare Herzrhythmusgeräte

Implantierbare Herzrhythmusmonitore (Ereignis-Rekorder)

< zurück zu Ambulanz für implantierte Herzrhythmusgeräte

Zur Abklärung von unklaren Bewusstseinsstörungen (Synkopen) werden implantierbare Herzrhythmusmonitore (ILR) verwendet. Diese Geräte überwachen fortwährend den Herzrhythmus und zeichnen Herzrhythmusstörungen auf, die durch andere diagnostische Maßnahmen nicht nachgewiesen werden können. Hierzu werden kleine Geräte (deutlich kleiner als ein herkömmlicher USB-Stick) in örtlicher Betäubung unter die Haut eingesetzt.

 

< zurück zu Ambulanz für implantierte Herzrhythmusgeräte

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 09.10.2014 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg