Home > Kliniken und Institute > Kinder- und Jugendmedizin > Forschung > Gewebebank
Kinder- und Jugendmedizin

Gewebebank i. A. HTCR am Universitätsklinikum Regensburg

Zugang zu humanem Gewebe als Untersuchungsmaterial stellt einen wichtigen Faktor für die moderne biomedizinische und translational orientierte Forschung dar. Dafür kommt vor allem bei chirurgischen Operationen entnommenes und zu keiner weiteren Diagnostik benötigtes Material in Frage, da es keinen zusätzlichen Eingriff für den Patienten darstellt.

Vor einigen Jahren wurde eine Gewebebank am Universitätsklinikum Regensburg (Klinik und Poliklinik für Chirurgie) initiiert, die Gewebe, welches normalerweise nach einer OP verworfen wird, unabhängig von einzelnen Forschungsvorhaben (Studien) für die Forschung (ausschließlich) sammelt und aufbewahrt. Die dabei zu Grunde liegenden juristischen und ethischen Richtlinien, die bei der Verwendung von humanem Material in der Forschung zu beachten sind, werden von der gemeinnützigen Stiftung HTCR (Human Tissue and Cell Research) gestellt und laufend aktualisiert. Die Gewebebank arbeitet nach diesen Richtlinien, um Gewebe zu sammeln und an Nutzer aus dem Bereich der Forschung weiterzugeben. Zentraler Bestandteil ist das Einholen des Einverständnisses des Patienten zur Nutzung von Gewebe und der dazugehörigen pseudonymisierten, klinischen Daten. Weiterhin wird in geringfügiger und medizinisch vertretbarer Menge Serum asserviert u. a. für die Bestimmung der Infektiösität der Gewebeprobe.

Die Gewebebank i. A. HTCR am Universitätsklinikum Regensburg hat sich bisher auf die Organsysteme Leber und Haut fokussiert. Zu den Aufgaben der Gewebebank gehören, in Kooperation mit den beteiligten Kliniken, die Organisation der Patientenakquise und Aufklärung, die Durchführung des Gewebetransports und die Erhebung der Patienten spezifischen Daten. Die Gewebebank lagert die Gewebeproben, führt Qualitätskontrollen durch und übernimmt nach den Vorgaben der Stiftung HTCR die Allokation von Gewebe und Gewebebestandteilen.

 

Gewebebank i. A. HTCR am Universitätslinikum Regensburg
Prof. Dr. Thomas Weiß
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
Universitätsklinikum Regensburg
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg
Tel.: 0941 944-2195
E-Mail: thomas.weiss@ukr.de

 

Beteiligte Kliniken, die die Gewebebank i. A. HTCR unterstützen
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
Prof. Dr. M. Melter
Universitätsklinikum Regensburg

Klinik und Poliklinik für Chirurgie
Prof. Dr. H.-J. Schlitt
Universitätsklinikum Regensburg

Zentrum für Plastische-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
Prof. Dr. L. Prantl
Universitätsklinikum Regensburg

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Prof. Dr. P. Piso
Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie
Prof. Dr. K.-H. Dietl
Kliniken Nordoberpfalz AG, Weiden

Stiftung Human Tissue and Cell Research (HTCR)
Gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Isabel Hackl (Geschäftsführender Vorstand)
Tel.: +049 (0) 151 25240947
E-Mail: isabel.hackl@htcr.org
Biopark I
Josef-Engert-Str. 9
93053 Regensburg

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 20.07.2012 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg