Home > Kliniken und Institute > Neurochirurgie > Leistungsschwerpunkte > Tiefe Hirnstimulation
Funktionelle Neurochirurgie / Tiefe Hirnstimulation

Die funktionelle Neurochirurgie umfasst die Behandlung von

- Bewegungsstörungen (M. Parkinson, Essentieller Tremor und Dystonie)

- Epilepsie

- Psychischen Erkrankungen (Depression, Zwangserkrankung)

- Spastik

- Chronischen Schmerzsyndromen

         - Rücken-/Beinschmerz nach Wirbelsäulen-Operationen

         - Complex-Regionales- Schmerz-Syndrom (CRPS, M. Sudeck)

         - Trigeminusneuralgie

         - nach Verletzungen peripherer Nerven

         - periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK)

Hierbei kommen spezielle Methoden zur Anwendung, die allesamt in der Klinik für Neurochirurgie des UKR angeboten und seit Jahren erfolgreich eingesetzt werden:

- Tiefe Hirnstimulation

- Vagus-Nerv-Stimulation

- Rückenmarksnahe Stimulation (Spinal-Cord-Stimulation, SCS)

- Periphere Nervenstimulation (PNS)

- Medikamentenpumpen zur intrathekalen Arzneimittelgabe

- Facetten- und Nervenwurzelblockaden

- Perkutane Thermokoagulation des Ganglion Gasseri bei Trigeminusneuralgie

Seit Jahren besteht in der Klinik für Neurochirurgie eine enge Zusammenarbeit mit den neurologischen und psychiatrischen Universitätskliniken im Bezirksklinikum Regensburg zur Therapie von Patienten mit Bewegungsstörungen und psychiatrischen Erkrankungen (Zentrum für Tiefe Hirnstimulation) ALS LINK ZUR WEBSEITE

Ansprechpartner:

Prof. Dr. med. Jürgen Schlaier

Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie

Neurochirurgischer Leiter des Zentrums für Tiefe Hirnstimulation 

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 06.04.2020 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube