Home > Service > Aktuelles

Aktuelles

13.06.2019
Blut spenden und Leben retten seit 200 Jahren
Daumen hoch! Roman Lursky kommt regelmäßig ans UKR zur Blutspende. Bluttransfusionen sind überlebenswichtig und im Krankenhausalltag unerlässlich. Das gilt insbesondere für das Universitätsklinikum Regensburg (UKR), das in seiner Rolle als Maximalversorger für eine ganze Region tagtäglich mit schwersten medizinischen Fällen konfrontiert ist. Umso wichtiger ist es, die Öffentlichkeit zum Weltblutspendetag am 14. Juni dafür zu sensibilisieren, dass Blutkonserven gebraucht werden, um Leben zu retten.


04.06.2019
Ausgezeichnete Top-Mediziner am UKR
Erneut stark in der Focus-Ärzteliste vertreten, die Regensburger Universitätsmedizin. In der aktuellen Ausgabe des Magazins FOCUS Gesundheit werden 3.600 Ärzte aus 93 medizinischen Fachgebieten gelistet. Darunter finden sich auch 18 Mediziner des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) sowie 16 Mediziner der Universitätsmedizin Regensburg.


03.06.2019
Glanzlichter biomedizinischer Forschung
Eine endokrine Therapie mit Tamoxifen (TAM) oder mit einem Aromatase-Inhibitor (AI) ist seit Jahren Standard für die Therapie des Östrogenrezeptor-positiven, HER2-negativen Mammakarzinoms. Beim Einsatz von TAM nutzt man entweder den Östrogenrezeptor selbst als therapeutische Zielstruktur oder man inhibiert mit einem AI die körpereigene Synthese des zugehörigen Liganden, des Östrogens. TAM und AI können alternativ oder sequentiell verwendet werden, wobei nicht vorhergesagt werden kann, welche der beiden Behandlungsmodalitäten im Einzelfall effektiver ist, bzw. gegenüber welcher Substanz eine Resistenz vorliegt oder unter Therapie entwickelt wird.


03.06.2019
UKR-Delegation im Hygieneeinsatz in Nepal
Mediziner und Pflegekräfte des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) kooperieren mit dem Dhulikhel Hospital (DHS) in Nepal um die Rate an vermeidbaren Wundinfekten zu verringern. Eine Delegation aus Regensburg war nun vor Ort, um die bisherige Umsetzung zu überprüfen.


31.05.2019
PD Dr. Wibke Uller erhält Werner-Porstmann-Preis 2019
Frau PD Dr. Wibke Uller vom Universitätsklinikum Regensburg (UKR) erhält den Werner-Porstmann-Preis der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG) für ihre wissenschaftliche Arbeit „Ethanolgel sclerotherapy of venous malformations improves health-related quality-of-life in adults and children – results of a prospective study“. Der Preis dient der Förderung der Interventionellen Radiologie.


31.05.2019
Weltnichtrauchertag 2019: Tödliche Züge
Zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai 2019 weist der Lungenfacharzt PD Dr. Maximilian Malfertheiner aus der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) auf die Gefahren des Rauchens und Dampfens hin.


28.05.2019
60 Nationalitäten für ein gemeinsames Ziel
Kasandra Arbanas ist das Gesicht des UKR der Kampagne für Vielfalt, Toleranz und Offenheit. Deutschlands Universitätskliniken setzen zum „Diversity-Tag“ am 28. Mai ein Zeichen für Toleranz. Um Patienten bestmöglich zu behandeln und zu pflegen, ist das Zusammenspiel verschiedener Menschen, Kulturen und Nationen in medizinischer Versorgung, Wissenschaft und Lehre von unschätzbarem Wert. Stellvertretend für die 4.900 Mitarbeiter aus 60 verschiedenen Nationen am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) steht Kasandra Arbanas. Sie erklärt, warum am UKR Vielfalt, Toleranz und Offenheit gelebt werden.


24.05.2019
Neuer Behandlungsstandard für komplexe Arm- und Beinverletzungen
Arme und Beine sind entscheidend für Mobilität und Selbständigkeit eines Menschen. Bei einer entsprechenden Erkrankung oder Verletzung hängt für Betroffene daher viel von einem guten Behandlungsverlauf ab. Um eine bestmögliche Therapie anbieten zu können, wurde am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) nun ein Extremitätenboard eingerichtet.


23.05.2019
Wenn jede Sekunde zählt
Nach einem Herzstillstand steht für die Wiederbelebung nur ein begrenztes Zeitfenster zur Verfügung. Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) etabliert daher ein Cardiac Arrest Center (CAC), in welchem durch ein optimales Zusammenspiel der verschiedenen Akteure die Überlebenswahrscheinlichkeit für Betroffene erhöht werden soll.


22.05.2019
Bessere Rahmenbedingungen für Forschung und Lehre
Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst konnte eine Erhöhung des staatlichen Zuschusses für Forschung und Lehre durchsetzen. Damit werden die Bedingungen für bayerische Wissenschaftler nachhaltig verbessert.


Mehr Info:
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 12.05.2014 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Eingangsbereich
Universität Regensburg