Home > Service > Aktuelles
22.05.2018

Klinikapotheker Dr. Alexander Kratzer gewinnt ADKA-Posterpreis

Dr. Alexander Kratzer, Stationsapotheker im Universitätsklinikum Regensburg (UKR), hat Anfang Mai 2018 auf dem Bundeskongress Deutscher Krankenhausapotheker in Stuttgart für sein Poster „Stabilität von Ceftolozan/Tazobactam in Infusionslösung für die verlängerte oder kontinuierliche Applikation“ den mit 1.000 Euro dotierten Posterpreis des Bundesverbands Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) für das beste wissenschaftliche Krankenhausapotheken-Projekt verliehen bekommen.

Gemeinsam mit seinen Co-Autoren Ulrich Rothe, Leiter der Apotheke des UKR, und Dr. Christoph Dorn, Leiter der Arbeitsgruppe Klinische Pharmazie des Instituts für Pharmazie der Universität Regensburg, hat Dr. Kratzer die Stabilität des Medikaments Zerbaxa® untersucht. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus dem Antibiotikum Ceftolozan und dem Betalaktamase-Inhibitor Tazobactam, der zur Behandlung von Infektionen eingesetzt wird. Ziel der Untersuchung war es, Zerbaxa® zur Vermeidung einer Resistenzentwicklung im Patienten künftig kontinuierlich verabreichen zu können. Bislang galt die Stabilität des Medikaments nur bei der Gabe als Kurzinfusion als gesichert. Die kontinuierliche Applikation setzt jedoch eine ausreichende Stabilität beider Wirkstoffe über den gesamten Zeitraum der Infusion voraus.

Dr. Alexander Kratzer (Mitte), Stationsapotheker im Universitätsklinikum Regensburg, erhält den ADKA-Posterpreis. © Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker  - ADKA e.V
Dr. Alexander Kratzer (Mitte), Stationsapotheker im Universitätsklinikum Regensburg, erhält den ADKA-Posterpreis. © Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker - ADKA e.V

 

Das Ergebnis der Untersuchungen von Dr. Kratzer war, dass sowohl Ceftolozan als auch Tazobactam sich unabhängig von den untersuchten Ausgangskonzentrationen und Trägerlösungen über 24 Stunden unter Realbedingungen (Raumtemperatur, Lichteinfluss, Polypropylen-Tubes) stabil zeigten. Damit konnte das angestrebte Ziel, den behandelnden Ärzten des Universitätsklinikums Regensburg die für die Gabe einer verlängerten oder kontinuierlichen Infusion benötigten Stabilitätsdaten zur Verfügung zu stellen, erreicht werden. 

Poster:

Stabilität von Ceftolozan/Tazobactam in Infusionslösung für die verlängerte oder kontinuierliche Applikation.
Autoren: Alexander Kratzer1, Ulrich Rothe1, Christoph Dorn2

1Apotheke des Universitätsklinikums Regensburg; 2Institut für Pharmazie der Universität Regensburg 

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 22.05.2018 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Eingangsbereich
Universität Regensburg