Home > Service > Aktuelles
11.02.2019

Menschlichkeit im Krankenzimmer

Ein kurzer Besuch, ein kleiner Einkauf – nicht für alle Patienten selbstverständlich. Zum Welttag der Kranken am 11. Februar informiert das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) über den Patientenbesuchsdienst, der für Abwechslung im Krankenhausalltag sorgt.

Muss man als Patient ins Krankenhaus, ist man auf fremde Hilfe angewiesen. Dies meint nicht nur die medizinische Versorgung. Unterstützung bei einer kleinen Besorgung, einem Anruf oder auch nur ein offenes Ohr ist für Patienten ebenso wichtig. Doch was ist, wenn der Patient alleinstehend ist oder, wenn Angehörige aufgrund eines langen Fahrtwegs nicht immer beim Patienten sein können? In solchen Fällen bekommen Angehörige und Patienten im UKR Unterstützung von den Damen des Patientenbesuchsdiensts. Seit 1995 schenken die ehrenamtlichen Helferinnen rund vierzig Mal in der Woche ihre Zeit den Patienten. Das Angebot ist dank der engen Zusammenarbeit des Universitätsklinikums und dem Bayerischen Roten Kreuz möglich.

"Angeregte Gespräche oder oft auch nur ein einfaches Zuhören bringen Menschlichkeit in die Krankenzimmer. Wir kommen ohne Arbeitskleidung wie weiße Kittel oder Kasack, wodurch in ganz natürlicher Weise eine Atmosphäre entsteht, die für die Genesung unserer Patienten dienlich ist", erklärt Gisela Friedrich, Leiterin des Patientenbesuchsdiensts am UKR.

Die Damen des Patientenbesuchsdienstes um Gisela Friedrich (4.v.l.) im Austausch mit dem Kaufmännischen Direktor Klaus Fischer (links) und Pflegedirektor Alfred Stockinger (rechts). © UKR / Klaus Völcker
Die Damen des Patientenbesuchsdienstes um Gisela Friedrich (4.v.l.) im Austausch mit dem Kaufmännischen Direktor Klaus Fischer (links) und Pflegedirektor Alfred Stockinger (rechts). © UKR / Klaus Völcker
Großansicht

Abwechslung im Krankenhausalltag

Während eines Krankenhausaufenthalts, ist die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben erschwert. Patienten fühlen sich schnell einsam. Da sich dies negativ auf ihren Heilungsprozess auswirken kann, bietet der Patientenbesuchsdienst regelmäßigen Kontakt. Neben Gesprächen sind es vor allem auch die kleineren Besorgungen in und außerhalb des Klinikums, die von den Patienten sehr geschätzt werden.

Der Besuchsdienst wird in enger Abstimmung mit den Pflegekräften organisiert und ist eine wichtige Ergänzung zur psychologischen und seelsorgerischen Betreuung im UKR.

"Gesundheit ist unser größtes Geschenk, für das wir sehr dankbar sein müssen. In Zeiten der Krankheit wird uns das besonders bewusst. Ich bin sehr glücklich über das Angebot des Patientenbesuchsdiensts, da es zeigt, wieviel uns gesellschaftlich daran gelegen ist, die Genesung zu fördern und kranken Menschen Wertschätzung entgegenzubringen", so Alfred Stockinger, Pflegedirektor im Universitätsklinikum Regensburg.

Ein "Danke" ist der größte Lohn

Patienten zu besuchen ist ein freiwilliger und unentgeltlicher Dienst, den viele der Damen des Patientenbesuchsdiensts bereits seit Anfang an leisten. "Für uns stellt dieses Engagement eine große Bereicherung dar, die die Sichtweise auf das Leben verändert. Menschliche Dankbarkeit ist unbezahlbar wertvoll. Wenn sich Patienten mit ‚Danke, dass Sie bei mir waren‘ verabschieden, ist das für uns der größte Lohn", freut sich Friedrich.

Um diese Leistung auch künftig uneingeschränkt anbieten zu können, sucht der Besuchsdienst dringend Zuwachs. Willkommen sind Männer und Frauen jeden Alters, die sich für andere Menschen engagieren möchten und bereit sind, sich fremden Schicksalen zuzuwenden. Bei Interesse und für Fragen ist die Leiterin des Patientenbesuchsdiensts, Frau Gisela Friedrich, donnerstags zwischen 13:30 Uhr und 14:15 Uhr unter der Nummer 0941 944-6913 erreichbar.

Welttag der Kranken

Der Welttag der Kranken wurde erstmals 1993 von Papst Johannes Paul II ausgerufen und wird jährlich am 11. Februar zelebriert. Im Fokus des Welttags steht das Gedenken an Kranke sowie deren Anerkennung und Wertschätzung innerhalb der Gesellschaft.

IMPERIA::alt_image_home
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 11.02.2019 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Eingangsbereich
Universität Regensburg