Home > Service > Aktuelles
09.07.2019

Ein Konzert von Patient zu Patient

Eine Krebserkrankung kann der Beginn eines neuen Lebensweges sein. So war es bei Nik Cosmo, der durch seine Krankheit zum Musiker wurde. Um etwas von seinen Erfahrungen zurückzugeben und Mut zu machen, spielte er heute für die jungen Patienten der Kinder-Universitätsklinik Ostbayern (KUNO) am Universitätsklinikum Regensburg (UKR).

Dass Krebs eine schwere Erkrankung ist, ist bekannt. Was aber in den Betroffenen vorgeht, wie sie sich fühlen und was sie sich wünschen, kann man nur erahnen. Einer, der es weiß, ist Nik Cosmo. Der 26-Jährige ist mit 15 Jahren selbst an Krebs erkrankt. Eineinhalb Jahre dauerte sein Kampf gegen die Krankheit. Geholfen hat Nik Cosmo damals die Musik. Sie war ihm ein großer Halt und hat ihm immer wieder Kraft gegeben. Seine Erfahrungen möchte der Musiker nun mit kranken Kindern und Jugendlichen in einer Klinikkonzert-Tour teilen und ihnen damit Mut machen. Den Auftakt dieser Tour bildete der Auftritt heute, am 9. Juli 2019, im UKR vor den Patienten der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin sowie der Abteilung für Pädiatrische Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation.  

Ein exklusives Privatkonzert

In der KUNO-Ambulanz warteten schon viele Kinder und Jugendliche, als Nik Cosmo am späten Nachmittag mit seinem Auftritt begann. Nur mit seiner Gitarre und einem E-Piano spielte er für sein besonderes Publikum seine eigenen Lieder. Zusätzlich erzählte Nik Cosmo anhand einer Bildershow seine Geschichte. Die Kinder durften aber nicht nur zuhören, sondern auch selbst mitmachen. Auf verschiedenen Percussion-Instrumenten machten sie gemeinsam mit Nik Cosmo Musik. „Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, dass alles, was nichts mit dem Krankenhausalltag zu tun hat, eine willkommene Abwechslung ist. Ich bin nicht nur Musiker, sondern teile die gleiche Geschichte. Ich möchte von meinem persönlichen Weg erzählen und ein Beispiel dafür geben, was eine Krebserkrankung alles zum Guten verändern kann“, führt Nik Cosmo aus.  

  
Nik Cosmo wurde selbst auch in der KUNO-Klinik Regensburg behandelt. Nachdem er den Kampf gegen seine Erkrankung gewonnen hat, war für ihn klar, dass sein Weg in der Musik liegt. Nachdem Nik Cosmo die letzten Jahre Pop-Musik in London studiert hat, ist er heute Berufsmusiker. Mit der Klinikkonzert-Tour will er nun dorthin zurück, wo sein musikalischer Weg begonnen hat, ins Krankenhaus. 

VKKK Ostbayern e.V. unterstützt musikalische Mutmach-Tour für krebskranke Kinder

Das Regensburger Konzert war das erste in Nik Cosmos Klinik-Tour. Der Musiker hat seinen Auftritt gefilmt, um anderen Kinderkrebskliniken und Hilfsvereinen für betroffene Familien einen Eindruck seines Konzerts zu geben. Unterstützung hatte Cosmo während seiner Erkrankung unter anderem vom VKKK Ostbayern e.V. erhalten. Auch jetzt greift der Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder dem ehemaligen Patienten unter die Arme. Cosmo erhält 1.500 Euro als Anschubfinanzierung für seine Tour. Vor allem aber nutzt der VKKK sein bundesweites Netzwerk. Die Deutsche Kinderkrebsstiftung hat bereits zugesagt, die Klinikkonzert-Tour zu unterstützen. Von der Jahreshauptversammlung der deutschen Kinderkrebs-Elternvereine (DLFH/DKS) hat die VKKK-Vizevorsitzende, Irmgard Scherübl, ebenfalls positive Signale mitgebracht. Einige der Elternvereine können sich gut vorstellen, Nik Cosmo zu einem Konzert einzuladen.

Wie die Tour weitergeht, kann man online unter www.nikcosmo.com verfolgen. Ab 15. Juli wird auch das Video des heutigen Auftritts auf der Homepage des Musikers zu finden sein. Wer das Projekt unterstützen möchte, findet dort außerdem eine Spendenmöglichkeit. 

Abwechslung in der schwersten Zeit des Lebens

In der Kinder-Universitätsklinik Ostbayern am UKR werden schwerstkranke Kinder und Jugendliche behandelt, die oft schon einen langen Leidensweg hinter sich haben. Medizinische Schwerpunkte sind die Hepatologie und Lebertransplantation, Hämatologie, Onkologie, Stammzelltransplantation sowie die Versorgung nach schwerwiegenden operativen Eingriffen. Nicht selten müssen Kinder und Eltern während ihres KUNO-Aufenthalts am UKR die schwerste Zeit ihres Lebens durchstehen. Umso willkommener ist jede Abwechslung, die Heiterkeit bringt und Krankheiten für ein paar Momente ausblendet.

 

 

IMPERIA::alt_image_home
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 09.07.2019 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Eingangsbereich
Universität Regensburg