Home > Service > Aktuelles
22.12.2020

Weihnachtlicher Glanz und strahlende Kinderaugen in der KUNO-Klinik am UKR

Wenngleich in diesen Zeiten alles unsicher ist und vieles abgesagt wird – Weihnachten kann man nicht absagen. Daher hat die Kinder-Universitätsklinik Ostbayern (KUNO) am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) auch in diesem Jahr eine Menge geboten, um die jungen Patienten auf das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen. Selbstverständlich unter dem Aspekt der Sicherheit für alle.

Bei der liebevoll gestalteten und funkelnden Weihnachtsdeko auf den KUNO-Stationen kommt man sofort in Weihnachtsstimmung. Weihnachten ist aber vor allem ein Fest der Liebe und des Miteinanders. Das ist für die Kinder und Jugendlichen, die aufgrund ihrer schweren Krankheiten oft monatelang in der Klinik sind, besonders wichtig – eine Herausforderung, die dieses Jahr präsenter ist denn je. "Wir versuchen für die Patienten und deren Eltern ein stimmungsvolles und abwechslungsreiches Weihnachtsprogramm zu bieten, das alle kurz von ihren Krankheiten und der Lockdown-Situation ablenkt", sind sich Sozialpädagogin Elisabeth Mosena und Spiel- und Musikpädagogin Irmgard Scherübl einig, die das Programm zusammen mit ihren Kolleginnen Karin Naber und Katharina Piendl organisieren. Neben gemeinsamen Märchenstunden und dem Singen von Weihnachtsliedern überraschen sie die Patienten in der Vorweihnachtszeit mit weiteren Aktionen.

Hinter jedem Türchen eine Geschichte

Bei diesem besonderen Adventskalender versteckt sich hinter jedem Türchen eine Adventsgeschichte. Die Kinder und Jugendlichen können sich über einen QR-Code per Videokonferenz in die Klassenzimmer am Privat-Gymnasium Pindl in Regensburg schalten. Jeden Tag lesen die Schüler den Patienten eine Weihnachtsgeschichte vor. An den Wochenenden übernehmen das die Lehrer. Welche Geschichte wird sich wohl hinter dem 24. Türchen verbergen? Es bleibt spannend.

Die Schüler des Privat-Gymnasiums Pindl lesen den KUNO-Patienten jeden Tag eine weihnachtliche Geschichte per Videokonferenz vor.
Die Schüler des Privat-Gymnasiums Pindl lesen den KUNO-Patienten jeden Tag eine weihnachtliche Geschichte per Videokonferenz vor.

 
Das "rollende" Adventscafé – ein Hauch von Punsch- und Lebkuchenduft

Wenn der Duft von Punsch und frischen Lebkuchen in der Luft liegt, ist es wieder so weit. Das rollende Adventscafé, das als Lebkuchenhaus gestaltet ist, kommt. Jeden Mittwoch in der Vorweihnachtszeit rollt es von Zimmer zu Zimmer und versorgt die Patienten mit Lebkuchen, Kinderpunsch und Weihnachtsmusik. Zusätzlich zu diesen Leckereien bringt das Café ein weihnachtliches Bastel- und Malangebot mit, bei dem sich die Kinder und Jugendlichen kreativ austoben können.

Elisabeth Mosena (Mitte) und ihre Kollegin verteilen mit dem rollenden Adventscafé Punsch und Lebkuchen an die Patienten.
Elisabeth Mosena (Mitte) und ihre Kollegin verteilen mit dem rollenden Adventscafé Punsch und Lebkuchen an die Patienten.

 
Weihnachtselfe Emma zaubert Schneemänner, Rentiere & Co.

Mit ihren geschickten und schnellen Handbewegungen bastelt Weihnachtselfe Emma aus bunten Luftballons verschiedenste Weihnachtsmotive für die jungen Patienten. Aber noch viel wichtiger ist: Sie zaubert den Kindern und Jugendlichen, die ihr durch das große Fenster zum Innenhof der KUNO-Klinik zusehen, ein Lächeln ins Gesicht.

Diesen Schneemann hat Weihnachtselfe Emma aus ihren bunten Luftballons gebastelt.
Diesen Schneemann hat Weihnachtselfe Emma aus ihren bunten Luftballons gebastelt.

 
Himmlischer Besuch vom fürstlichen Christkind

Auch in diesem Jahr nimmt sich das fürstliche Christkind wieder Zeit und besucht die KUNO-Patienten. Die Vorfreude auf das Christkind ist riesig. Die Patienten blicken aus ihren Zimmern und erwarten gespannt die weihnachtlichen Gedichte und Geschichten, die das Christkind im Innenhof der Klinik vorträgt. Zum Abschluss gibt es noch kleine Geschenke, die Elisabeth Mosena und Irmgard Scherübl entgegennehmen und anschließend an die Kinder verteilen. So kann diese wunderschöne Tradition auch in diesem Jahr fortgeführt werden.

Das fürstliche Christkind trägt den jungen Patienten aus dem Innenhof der KUNO-Klinik weihnachtliche Gedichte und Geschichten vor.
Das fürstliche Christkind trägt den jungen Patienten aus dem Innenhof der KUNO-Klinik weihnachtliche Gedichte und Geschichten vor.
IMPERIA::alt_image_home
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 22.12.2020 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Eingangsbereich
Universität Regensburg