Home > Service > Aktuelles
02.08.2021

Therapie-Spielgarten für Kinder während der Behandlung am UKR eröffnet

Zur offiziellen Eröffnung des Therapie-Spielgartens haben die jungen Patienten der Kinder-Uniklinik Philipp Kern und Frank Nykamp das symbolische rote Band zerschnitten. Foto: Christian Omonsky

Dank des finanziellen Engagements zahlreicher Spender und Sponsoren hat der VKKK Ostbayern e. V. eine weitere Lücke in seinem Angebot geschlossen. Auf rund 800 Quadratmetern Fläche ist auf dem Gelände des Universitätsklinikums Regensburg (UKR,)direkt neben der Regensburger Kinder-Uniklinik, ein Therapie-Spielgarten entstanden.

„Der Spielgarten ergänzt und bereichert das therapeutische Konzept der Kinder-Uniklinik“, sagt Irmgard Scherübl, 2. Vorsitzende des VKKK. Er bietet den jungen Patienten, viele davon an Krebs erkrankt, die Möglichkeit, ihren Bewegungsdrang auszuleben – soweit ihr Zustand es zulässt. Beim Spendensammeln hat sich besonders Hans Dorfner ins Zeug gelegt. Der VKKK-Botschafter und ehemalige Fußballprofi sieht das Projekt als persönliche Herzensangelegenheit. Der VKKK dankt Dorfner für dessen langjähriges Engagement und ernennt ihn anlässlich der Spielgarteneröffnung zum Ehrenmitglied des Vereins.

Fast die Hälfte der Baukosten von rund 200.000 Euro macht der knallgelbe Bodenbelag des Spielplatzes aus. Sand, Gras oder Rindenmulch kommen aus hygienischen Gründen nicht in Frage. „Außerdem soll der Therapie-Spielgarten für Kinder im Rollstuhl und mit Infusionsständern nutzbar sein“, erläutert Scherübl. Ähnlich wie auf Hartplätzen von Sportanlagen wurde deswegen ein elastischer EPDM-Belag eingebaut, der zudem Stürze gut abdämpft. „Dank bislang rund 130 Spendern und Unterstützern haben wir die Baukosten inzwischen zu drei Viertel gedeckt“, so der VKKK-Vorsitzende, Prof. Dr. Franz-Josef Helmig.
Erfreut und erleichtert war Irmgard Scherübl, 2. Vorsitzende des VKKK, (rechts), dass ihr Herzensprojekt endlich realisiert werden konnte. Sie feierte bei der Eröffnung mit Prof. Dr. Franz-Josef Helmig, 1. Vorsitzender, (links) dem Sänger und VKKK-Botschafter Donikkl (Mitte), den VKKK-Kinder-Botschaftern von der Grundschule Burgweinting (vorne) sowie vielen Gästen und Spendern. Foto: Christian Omonsky
Erfreut und erleichtert war Irmgard Scherübl, 2. Vorsitzende des VKKK, (rechts), dass ihr Herzensprojekt endlich realisiert werden konnte. Sie feierte bei der Eröffnung mit Prof. Dr. Franz-Josef Helmig, 1. Vorsitzender, (links) dem Sänger und VKKK-Botschafter Donikkl (Mitte), den VKKK-Kinder-Botschaftern von der Grundschule Burgweinting (vorne) sowie vielen Gästen und Spendern. Foto: Christian Omonsky

 

Der Spielplatz schließt unmittelbar an das Gebäude der Kinder-Uniklinik im Westen des Klinikumsgeländes an. Nur rund 100 Meter unterhalb liegt das Elternhaus des VKKK, in dem Angehörige krebskranker Kinder und Jugendlicher während der Behandlung eine Unterkunft finden. Der Therapie-Spielgarten schmiegt sich auf zwei Terrassen an den Südwesthang des Klinikumshügels. Alle 16 Spielgeräte sind so ausgelegt, dass die erkrankten Kinder sie auch mit Infusionsgeräten und -schläuchen benutzen können.

„Die Kinder und ihre Angehörigen finden direkt an der Klinik eine grüne Oase, die ein wenig Erholung von der belastenden Situation des Klinikalltags bringt und Platz bietet, den kindlichen Bewegungsdrang auszuleben“, erläutert Irmgard Scherübl. Die untere Terrasse lädt die kleineren Kinder zum Balancieren und Karussellfahren sowie zu verschiedenen Sinneswahrnehmungen und zum Spielen auf dem Bauernhof ein. Auf der oberen Terrasse können die fitteren Kinder schaukeln oder rutschen. Bänke, Tische oder auch eine Hängematte schaffen Orte für Austausch und Ruhe. 

IMPERIA::alt_image_home
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 12.08.2021 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Eingangsbereich
Universität Regensburg