Home > Service > Aktuelles
05.10.2021

Glanzlicht biomedizinischer Forschung

CASK: Ein neues Therapieziel bei Herzinsuffizienz

Herzschwäche (Herzinsuffizienz) ist ein Krankheitsbild mit hoher Sterblichkeit. Die Häufigkeit dieser Erkrankung nimmt aufgrund des demographischen Wandels zu.

Die Calcium/Calmodulin-abhängige Kinase II (CaMKII) ist ein Schlüsselenzym in der Herzinsuffizienzentstehung. Ihre Überaktivierung führt zu bösartigen Herzrhythmusstörungen und Pumpversagen. Direkte Hemmer der CaMKII sind in der Grundlagenforschung zwar hoch effektiv, konnten bislang aber aufgrund vieler Nebeneffekte nicht für die klinische Anwendung weiterentwickelt werden.

Einer Forschergruppe des UKR um Dr. Julian Mustroph und Prof. Dr. Stefan Wagner (Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II / Direktor: Prof. Dr. Lars Maier) ist es nun erstmalig gelungen, das Enzym CASK als Regulator der CaMKII am Herzen zu beschreiben. In menschlichen Herzzellen konnte eine Bindung von CASK an die CaMKII gezeigt werden.

IMPERIA::alt_image_home
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 05.10.2021 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Eingangsbereich
Universität Regensburg