Home > Service > Aktuelles
30.11.2021

Top-Mediziner am UKR

Das Magazin „FOCUS Gesundheit“ führt fünf UKR-Mediziner sowie drei Kliniken/Abteilungen auf der aktuellen Liste.

Das Magazin „FOCUS Gesundheit“ würdigt in seiner aktuellen Ausgabe Spezialisten und Kliniken für Herz- und Gefäßerkrankungen. Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) ist mit insgesamt fünf Medizinern sowie drei Kliniken bzw. Abteilungen vertreten. Zudem zählt das UKR zu den Kliniken mit den häufigsten Herztransplantationen deutschlandweit.

Mit dem Schwerpunkt „Herz und Gefäße – Der neue Blick ins Herz“ veröffentlicht das Magazin „FOCUS Gesundheit“ im November die aktuellen Top-Ärzte und –Kliniken in diesem Bereich. Auch das UKR konnte mit seiner Expertise überzeugen und findet sich mit zahlreichen Vertretern wieder.

Professor Dr. Karin Pfister, Leiterin der Abteilung für Gefäßchirurgie des UKR, sowie Professor Dr. Birgit Linnemann, Leiterin Angiologie der Abteilung für Gefäßchirurgie des UKR, zählen laut FOCUS zu den TOP-Medizinern im Bereich Beingefäße/PAVK und Gefäßchirurgie.

Als Spezialist im Bereich Bluthochdruck wird Professor Dr. Bernhard Banas, Leiter der Abteilung für Nephrologie des UKR, unter den Top-Spezialisten aufgeführt. Ebenfalls auf der aktuellen FOCUS-Liste vertreten sind Professor Dr. Christof Schmid, Direktor der Klinik und Poliklinik für Herz-, Thorax- und herznahe Gefäßchirurgie des UKR, für den Bereich Herzchirurgie, sowie Professor Dr. Lars Maier, Direktor der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II des UKR, für den Fachbereich Interventionelle Kardiologie.

Unter die besten Fachbereiche und Abteilungen haben es zudem die Klinik und Poliklinik für Herz-, Thorax- und herznahe Gefäßchirurgie, die Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II sowie die Abteilung für Gefäßchirurgie geschafft.
IMPERIA::alt_image_home
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 30.11.2021 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Eingangsbereich
Universität Regensburg