Home > Service > Aktuelles

Aktuelles

20.01.2022
Regensburg auf Ziel
Herzinfarkt, Mann fasst sich an die Brust Alle Herzinfarkt-Patienten erreichen ihren LDL-Cholesterin-Zielwert – Hohe Cholesterin-Werte sind entscheidend an Arterienablagerungen beteiligt und können Erkrankungen wie Herzinfarkt auslösen. Um das LDL-Cholesterin bei allen Risikopatienten in einen bestimmten Zielbereich zu senken, schließt sich Regensburg unter der Federführung des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) als eine der ersten Städte bundesweit der „Auf-Ziel“-Kampagne der Deutschen Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF® (Lipid-Liga) e.V. an.


18.01.2022
1,5 Millionen Euro für die Krebsforschung am UKR
Die wissenschaftliche Arbeit von Professor Dr. Hendrik Poeck, Geschäftsführender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums Regensburg (UKR), wird im Rahmen des neu etablierten Exzellenzprogramms der Deutschen Krebshilfe (DKH) gefördert. Insgesamt stehen 1,5 Millionen Euro für das Forschungsprojekt zum Thema „Gezielte Beeinflussung von Krebsimmuntherapien durch mikrobielle Metabolite“ zur Verfügung.


14.01.2022
Pflege am UKR – mit neuen Konzepten durch die Krise
UKR beschreitet durch Teilnahme am Magnet4Europe-Programm neue Wege in der Bindung und Gewinnung von Pflegefachpersonal. Die derzeit vielerorts angespannte Situation an den Kliniken legt offen, wie knapp das Fachpersonal ist, insbesondere in der Pflege. Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) geht daher neue Wege, um eine höhere Zufriedenheit durch verbesserte Arbeitsbedingungen zu erreichen und nimmt an der europaweiten „Magnet4Europe“-Studie teil. Nun hat das UKR den „M4E-Milestone-Achievement-Award“ erhalten, der erste Schritt auf dem Weg zum „Magnet-Krankenhaus“.


11.01.2021
Rhythmusstörungen bei Herzschwäche könnten in Zukunft gezielt behandelt werden
Mediziner vor Mikroskop Eine Forschergruppe am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) hat einen Mechanismus entdeckt, der für Herzrhythmusstörungen bei Herzschwäche verantwortlich ist. Im nächsten Schritt soll dieser direkt blockiert werden können, um die Überlebenschancen der Betroffenen deutlich zu verbessern.


05.01.2022
Glanzlicht biomedizinischer Forschung


28.12.2021
Infektiologe Professor Dr. Bernd Salzberger gehört in seinem Fachbereich zu Deutschlands Top-Medizinern
Prof. Dr. Benrd Salzberger findet sich auf der aktuellen Liste des Magazins Das Magazin „FOCUS Gesundheit“ würdigt in seiner aktuellen Ausgabe Deutschlands führende Ärzte und Kliniken für Ernährung, Magen-Operationen, Infektionen, Impfen, Stoffwechsel und Diabetes. Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) ist mit Professor Dr. Bernd Salzberger auf der Liste vertreten.


03.12.2021
„Ein völlig neues Leben“: Neue Hoffnung bei Lebertransplantationen
Nach der geglückten Lebertransplantation (v.l.n.r.): Prof. Dr. Hans Schlitt (Direktor Klinik und Poliklinik für Chirurgie), Prof. Dr. Stefan Brunner (stv. Direktor Klinik und Poliklinik für Chirurgie), Helmut Röder, Dr. Henrik Junger (Assistenzarzt Klinik und Poliklinik für Chirurgie), Dr. Frank Brennfleck (Oberarzt Klinik und Poliklinik für Chirurgie) Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) verfügt über ein modernes Gerät zur Perfusion von Spenderlebern. Damit können nun mehr Patienten, die auf eine Lebertransplantation warten, mit Spenderorganen versorgt werden.


01.12.2021
Glanzlicht biomedizinischer Forschung


30.11.2021
Top-Mediziner am UKR
Das Magazin „FOCUS Gesundheit“ führt fünf UKR-Mediziner sowie drei Kliniken/Abteilungen auf der aktuellen Liste. Das Magazin „FOCUS Gesundheit“ würdigt in seiner aktuellen Ausgabe Spezialisten und Kliniken für Herz- und Gefäßerkrankungen. Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) ist mit insgesamt fünf Medizinern sowie drei Kliniken bzw. Abteilungen vertreten. Zudem zählt das UKR zu den Kliniken mit den häufigsten Herztransplantationen deutschlandweit.


26.11.2021
Verlängerung der DFG-Förderung für Sonderforschungsbereich zur Stammzelltransplantation
Erfolg für Regensburger Immunmediziner: DFG-Förderung für den Bereich Stammzelltransplantation verlängert. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat im Rahmen ihrer Sitzung am 23. und 24. November 2021 die Verlängerung der Förderung des Sonderforschungsbereichs (SFB) Transregio 221 (TRR 221) „Steuerung der Transplantat-gegen-Wirt- und Transplantat-gegen-Leukämie-Immunreaktionen nach allogener Stammzelltransplantation“ um vier weitere Jahre beschlossen. In der damit beginnenden zweiten Förderperiode wird der Forschungsverbund der Universitäten Regensburg, Erlangen-Nürnberg und Würzburg und der dortigen Universitätsklinika mit 12,8 Millionen Euro gefördert. Die DFG folgt mit ihrer Entscheidung dem Votum der internationalen Fachexpert:innen, die den SFB TRR 221 im September 2021 positiv begutachtet hatten.


Mehr Info:
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 12.04.2021 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Eingangsbereich
Universität Regensburg