Home > Wissenschaftler > Glanzlichter Biomedizinischer Forschung > Glanzlicht Juli 2021
Glanzlicht biomedizinischer Forschung

Immunzellen können zur Gewebeheilung programmiert werden

Die Hauptfunktion des Immunsystems besteht darin, den Körper gegen Infektionen oder Krebs zu verteidigen. In den letzten Jahren haben Untersuchungen an Mäusen gezeigt, dass Immunzellen auch die wichtige Aufgabe haben, die Heilung von geschädigtem Gewebe zu unterstützen und die normale Funktion von gesundem Gewebe aufrecht zu erhalten. Ein Typ von Immunzellen mit besonders starken geweberegenerativen Eigenschaften sind die regulatorischen T-Zellen (Treg). Frühere Studien an Mäusen haben eine wichtige Rolle dieser Zellen bei der Förderung der Gewebeheilung bei virusvermittelten Lungenschäden, Schlaganfall, Darmentzündungen, Muskelreparatur und Stoffwechselstörungen gezeigt. Es blieb jedoch bisher unklar, ob das menschliche Immunsystem über vergleichbare Fähigkeiten verfügt.

Die RCI Wissenschaftler Prof. Dr. Michael Delacher und Prof. Dr. Markus Feuerer bauen auf ihren früheren Studien auf, in denen sie geweberegenerative Treg-Zellen in Mäusen untersuchten1,2 und ihren Entwicklungsweg aufklären konnten3. Die Funktionen von Zellen werden durch "Ein"- und "Aus"-Schalter koordiniert. Diese sind über das gesamte Genom verteilt und steuern die Aktivität der einzelnen Gene. Zusammen bilden diese einen "epigenetischen Fingerabdruck", der hochspezifisch für einen bestimmten Zelltyp ist. Durch den Vergleich der epigenetischen Fingerabdrücke von gewebeständigen Treg-Zellen bei Menschen und Mäusen identifizierten die Wissenschaftler eine übereinstimmende gewebeheilende Treg-Signatur. Anhand der Charakterisierung von gewebeheilenden Treg-Zellen im Menschen entwickelten sie eine Herstellungsmethode, um diese Zellen im Labor zu produzieren, was die Möglichkeit eröffnet, diese Zellen für die regenerative Medizin einzusetzen.

 

Publikation:

Delacher M, Simon S, Sanderink L, Hotz-Wagenblatt A, Wuttke M, Schambeck K, Schmidleithner L, Bittner S, Pant A, Ritter U, Hehlgans T, Riegel D, Schneider V, Groeber-Becker FK, Eigenberger A, Gebhard C, Strieder N, Fischer A, Rehli R, Hoffmann P, Edinger M, Strowig T, Huehn J, Schmidl C, Werner JM, Prantl L, B Brors B, Imbusch CD, Feuerer M. Single-cell chromatin accessibility landscape identifies tissue repair program in human regulatory T cells. Immunity, 2021

doi: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1074761321001199?via%3Dihub

 

Referenzen:

1 Delacher M, et al. Genome-wide DNA-methylation landscape defines specialization of regulatory T cells in tissues. Nature Immunology, 2017; 18(10):1160-1172

2 Delacher M, et al. RBPJ expression in regulatory T cells is critical for restraining TH2 responses. Nature Communications, 2019; 10(1):1621.

3 Delacher M, et al. Precursors for Nonlymphoid-Tissue Treg Cells Reside in Secondary Lymphoid Organs and Are Programmed by the Transcription Factor BATF. Immunity, 2020; 18;52(2):295-312

    Kontaktdaten
Prof. Dr. Markus Feuerer und Prof. Dr. Michael Delacher Prof. Dr. Markus Feuerer und Prof. Dr. Michael Delacher
RCI Regensburger Centrum für Interventionelle Immunologie
E-Mail: markus.feuerer@ukr.de, michael.delacher@ukr.de
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 07.07.2021 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Eingangshalle
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube