Home > Wissenschaftler > Glanzlichter Biomedizinischer Forschung > Glanzlicht Juni 2020
Glanzlichter biomedizinischer Forschung

Validierung des aktualisierten EORTC-Moduls zur Bewertung der Lebensqualität von Patienten mit Lungenkrebs

Patient-reported outomes (PROs) werden heute als unverzichtbare Endpunkte klinischer Studien angesehen, insbesondere im Bereich der Onkologie. Die European Organisation for Research and Treatment of Cancer (EORTC) hat ein modulares Instrumentarium zur Messung von PROs entwickelt, das in tausenden klinischen Studien weltweit Verwendung findet. Dieses besteht zum einen aus dem bekannten Kernbogen QLQ-C30, der somatische, psychische und soziale Komponenten der Lebensqualität erfasst und für alle Krebspatienten geeignet ist. In Ergänzung dazu gibt es Module zur Messung tumor- oder therapiespezifischer Symptome.

Das erste und am meisten verwendete Modul ist jenes zum Lungenkrebs. Die rasanten Entwicklungen auf diesem Gebiet machten die Aktualisierung des Moduls notwendig, mit der sich die Regensburger Arbeitsgruppe schon seit einigen Jahren beschäftigt. Ergebnisse früherer Studienphase wurden bereits in Cancer (doi: 10.1002/cncr.29682) und Annals of Oncology (doi: 10.1093/annonc/mdx453) publiziert.

Die vorliegende Publikation berichtet die letzte Studienphase zur Validierung des aktualisierten Moduls im Rahmen einer internationalen Multicenterstudie. Insgesamt wurden 523 Patienten aus 12 Ländern eingeschlossen. Die Analysen erfolgten mit Hilfe spezieller biometrischer und psychometrischer Verfahren (z.B. konfirmatorische Faktorenanalyse) und konnten die Messgenauigkeit und Validität des aktualisierten Fragebogens bestätigen. Der Fragebogen besteht aus 5 Skalen (Husten, Kurzatmigkeit, Furcht vor Progression, Haarprobleme, chirurgische Symptome) und 15 Einzelfragen zu Symptomen und Nebenwirkungen.

Dieser Bogen ist nun für den Einsatz in klinischen Studien bereit und eignet sich insbesondere zur Erfassung von Wirksamkeit und Nebenwirkungen neuer zielgerichteter Therapien (targeted therapies), Immuntherapien sowie multimodaler Therapiekonzepte.

 Antragstellung, Koordination und statistische Analyse dieses von der EORTC geförderten Projekts erfolgte über das Zentrum für Klinische Studien. Die Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II/Schwerpunkt Pneumologie war für die Patientenrekrutierung verantwortlich und war unter 19 Studienzentren highest recruiter.

Publikation:

Prof Michael Koller PhD a, Omar Shamieh MD c, Prof Marianne J Hjermstad PhD d, f, Kjersti Hornslien MD e, Teresa Young BSc g, Tara Chalk g, Georgios Ioannidis MD h, Amelie Harle MD i, Prof Colin D Johnson MChir j, Prof Krzysztof A Tomaszewski MD k, Samantha Serpentini PhD l, Monica Pinto MD m, Lotte van der Weijst MSc n, Annelies Janssens MD o, Ofir Morag MD p, Wei-Chu Chie PhD q, Juan I Arraras PhD r, Cecilia Pompili PhD s … Andrew Bottomley PhD

"Psychometric properties of the updated EORTC module for assessing quality of life in patients with lung cancer (QLQ-LC29): an international, observational field study" In: LANCET ONCOLOGY; Published online: March 23, 2020

doi.org/10.1016/S1470-2045(20)30093-0.

Kontakt

    Kontaktdaten
Prof. Dr. Michael Koller Prof. Dr. Michael Koller
Zentrum für Klinische Studien
E-Mail: michael.koller@ukr.de
Karolina Müller Karolina Müller
Zentrum für Klinische Studien
E-Mail: karolina.mueller@ukr.de
Prof. Dr. Christian Schulz Prof. Dr. Christian Schulz
Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II
Schwerpunkt Pneumologie
E-Mail: christian.schulz@ukr.de
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 17.07.2020 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Eingangshalle
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube