Ich suche nach...

Zentrum für Hirntumoren (ZHT)

Interdisziplinäre Fallkonferenz

Gerne stellen wir die Unterlagen von Patienten mit primären und sekundären Hirntumoren in unserer interdisziplinären Fallkonferenz vor. Auf diesem Weg erhalten Sie eine qualifizierte Stellungnahme aus Neurochirurgie, Strahlentherapie, NeuroOnkologie, Internistischer Onkologie sowie Neuroradiologie, Neuropathologie und Nuklearmedizin.

Das Zentrum für Hirntumoren bietet zahlreiche klinische Studien zur Hirntumortherapie an. In der interdisziplinären Fallkonferenz wird deshalb auch die Möglichkeit zur Studienteilnahme immer geprüft. Natürlich beraten wir Sie im Rahmen von Zweitmeinungsanfragen gerne auch unabhängig von Studien zu den verfügbaren Therapiemaßnahmen.

Die Fallkonferenz findet jeden Dienstag um 15:45 Uhr statt. Die Unterlagen müssen deshalb spätestens am Montag vor der Fallkonferenz um 12:00 Uhr in unserer Klinik eintreffen, damit der Patient noch rechtzeitig zur Fallkonferenz angemeldet werden kann.

    • eine CD des letzten sowie vorletzten MRT (Kernspintomographie),
    • ein zusammenfassender Arztbrief zur bisherigen Behandlung,
    • ein histologischer Befund (der Befund aus der Neuropathologie/Pathologie, in der das Tumorgewebe untersucht wurde)
    • eine Überweisung.

Wir werden Sie mit unserer Empfehlung am Mittwoch nach der Fallkonferenz telefonisch kontaktieren.

Alternativ ist auch eine persönliche Vorstellung am Mittwoch nach der Fallkonferenz in unserer interdisziplinären Sprechstunde möglich. Bitte teilen Sie uns kurz mit, ob das gewünscht ist, da eine Vorstellung nur nach Terminvergabe möglich ist.

In der interdisziplinären Sprechstunde (Zeit: jeden Mittwoch, 09:00 bis 15.00 Uhr; Ort: Universitätsklinikum Regensburg, Bauteil C1 - Poliklinik für Neurochirurgie, Franz Josef Strauß-Allee 11, 93053 Regensburg) erhalten Sie eine Stellungnahme aus Neurologie, Neurochirurgie und Strahlentherapie zur Diagnostik und Behandlung von allen Arten von Hirntumoren.