Ich suche nach...

Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

Ästhetische und rekonstruktive Chirurgie

Plastische Gesichtschirurgie

Bei bösartigen Erkrankungen der Haut im Gesicht ist in vielen Fällen eine operative Versorgung die Therapie der Wahl. Um eine vollständige Tumorentfernung (R0-Resektion) zu erreichen, kann es nötig werden, größere Gesichtsareale wie beispielsweise die äußere Nase teilweise oder vollständig zu entfernen. Dies führt in vielen Fällen zu einer ausgedehnten Resektion mit erheblichen Gewebsdefekten, welche funktionelle sowie ästhetische Einbußen für den Patienten bedeuten.

Zur Versorgung solcher Defekte stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: die operative Rekonstruktion (häufig in mehreren Operationsschritten) oder die Epithesenversorgung. Welche Methode für den einzelnen Patienten sinnvoll ist, wird nach Abwägung aller Gegebenheiten individuell entschieden.

Fällt die Entscheidung auf eine epithetische Versorgung, werden anhand des vorliegenden Defekts individuell auf den Patienten angepasste Epithesen (Nase, Ohrmuschel, Auge, Teile der Wange, etc.) aus medizinischem Silikon angefertigt. Diese sind aufgrund fortgeschrittener technischer Möglichkeiten dem natürlichen Organ oder Gesichtsanteil in Kolorit und Textur sehr ähnlich, können meistens sehr gut kaschiert werden und weisen einen hohen Tragekomfort auf.

Ist eine R0-Resektion erfolgt, so kann zunächst eine Haft-Epithese angepasst werden. Diese dient als eine Art Zwischenlösung zur Abdeckung des Defekts, wenn z.B. eine adjuvante Therapie erfolgen muss. Sind die Wundheilung bzw. etwaige begleitende Therapiemaßnahmen abgeschlossen, können die Epithesen-Träger (Platinimplantate mit Magnetstiften) in den Knochen am Rand des jeweiligen Defekts eingebracht werden. Hierzu ist in der Regel eine Vollnarkose erforderlich. Im weiteren Verlauf (nach Einheilen der Implantate) wird die endgültige Epithese angefertigt. Diese kann vom Patienten selbstständig auf die Magnetstifte aufgesetzt und zur Reinigung entfernt werden.

Wir bieten Beratungs- und Planungstermine zur epithetischen Versorgung an.
Terminvereinbarung unter 0941-944-9442.