Ich suche nach...

Neurologie

Stroke Unit & Schlaganfallversorgung

Die Stroke Unit der Neurologischen Klinik am Standort Universitätsklinikum verfügt über 6 Monitorbetten, mit denen in der Akutphase nach einem Schlaganfall eine engmaschige, kontinuierliche Überwachung unserer Patienten ermöglicht und die Therapie optimiert wird.

An der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums besteht eine 24-Stunden-Bereitschaft zur Aufnahme auf die Schlaganfall-Spezialstation. Ebenfalls ist eine kontinuierliche Durchführung der sog. Thrombolyse (d.h. der medikamentösen Auflösung eines Blutgerinnsels, das ein Hirngefäß verschließt) möglich. Zusammen mit unseren Kollegen der Neuroradiologie kann auch bei sehr großen Schlaganfällen ggf. eine Thrombektomie (d.h. eine Entfernung eines Blutgerinnsels im Gehirn mit einem Katheter) durchgeführt werden. Bei Bedarf können wir unsere Kollegen der Neurochirurgie und Gefäßchirurgie hinzuziehen, sollte ein operativer Eingriff notwendig werden. Die enge Kooperation mit der Medizinischen Klinik II stellt eine optimale Abklärung kardialer (d.h. vom Herzen ausgehender) Schlaganfallursachen sicher.

Möglichst früh kommen auf unserer Stroke Unit auch rehabilitative Ansätze zum Tragen, um die Rückkehr in den Alltag nach Schlaganfall zu unterstützen. Hierzu arbeitet ein Team aus Physiotherapeuten, Logopäden und Ergotherapeuten gemeinsam mit Pflegekräften und Ärzten auf der Stroke Unit. Wenn eine Rehabilitation notwendig werden sollte, hilft unser Sozialdienst, eine entsprechende Rehabilitationsklinik zu finden. Sehr eng kooperieren wir mit der Neurologischen Rehabilitation am Bezirksklinikum in Regensburg.

Kontakt

0941 944-18701
B1, 1. OG

Station 10
Christina Hecht, Pflegerische Leitung:  0941 944-14354
Christine Liebl, Stellv. Pflegerische Leitung: 0941 944-38700