Ich suche nach...

Anästhesiologie

Facharzt- & Schwerpunktausbildung

Das Universitätsklinikum Regensburg ist das größte Klinikum der Maximalversorgung für die Region Ostbayern mit dem höchsten Case-Mix-Index aller Universitätsklinka Deutschlands. Ausgerichtet ist das Universitätsklinikum Regensburg auf Hochleistungsmedizin, insbesondere in den Gebieten der Transplantations- und Intensivmedizin sowie onkologischer und kardiovaskulärer Erkrankungen.  

Die Klinik für Anästhesiologie am Universitätsklinikum Regensburg betreut täglich an über 40 Anästhesiearbeitsplätzen jährlich weit über 20.000 Narkosen. Die Klinikleitung besitzt die volle Weiterbildungsermächtigung zum "Facharzt für Anästhesiologie" sowie die Ermächtigung für die Zusatzbezeichnungen "Anästhesiologische Intensivmedizin" und "Spezielle Schmerztherapie".

  • Drei operative interdisziplinäre Intensivstationen (Allgemeinchirurgie, Neurochirurgie, Herz-Thorax- und herznahe Gefäße) mit insgesamt 54 Intensivbetten stehen unter der Leitung der Klinik für Anästhesie. Wir bieten das gesamte Spektrum der modernen intensivmedizinischen Patientenversorgung. Schwerpunkte unserer Klinik sind extrakorporale Lungenersatzverfahren und mechanische Herz-Kreislaufunterstützung, wie veno-arterielle und veno-venöse ECMO-Systeme.

  • Die Klinik für Anästhesiologie betreibt zudem eine Schmerzambulanz, in der jährlich mehr als 2.300 akute und chronische Schmerzpatienten betreut werden sowie eine moderne Schmerzklinik mit Betten für chronische Schmerzpatienten, die im Rahmen einer multimodalen Schmerztherapie in einem interdisziplinären Team bestehend aus Ärzten, Psychologen und Therapeuten behandelt werden. Daneben ist die Klinik für Anästhesiologie neben der Onkologie und Strahlentherapie gleichwertiger Partner des Interdisziplinären Palliativzentrum des Universitätsklinikums Regensburg.  Als assoziiertes Mitglied des Zentrums für seltene Erkrankungen (ZSER) sind wir für das perioperative Management einer Vielzahl von komplex erkrankten Patienten verantwortlich.

  • Das Luftrettungszentrum "Christoph Regensburg" mit einem im Dual-System 24-stündig betriebenen Rettungs- und Intensivtransporthubschrauber ist der Klinik für Anästhesiologie zugeordnet. Neben Primär- und Sekundäreinsätzen betreut deren Crew die Anlage veno-venöser und veno-arterieller ECMO-Systeme in externen Kliniken oder unter Reanimationsbedingungen am Notfallort. Auch das Notarzteinsatzfahrzeug "Regensburg Süd" wird ärztlich von der Klinik für Anästhesiologie, das Verlegungseinsatzfahrzeug "Regensburg" wird im Wechsel mit einem weiteren Regensburger Krankenhaus ärztlich von unserer Klinik besetzt.

  • Wir bieten eine fundierte Aus- und Weiterbildung in einem spannenden medizinischen Umfeld:

    • Für Assistenzärzte in Weiterbildung haben wir ein über 5 Jahre angelegtes, strukturiertes Ausbildungscurriculum, in dem alle für die Ausbildung zum Facharzt für Anästhesiologie (Intensivmedizin, Schmerztherapie) benötigten Inhalte berücksichtigt sind.
    • Mentoring-Programm für neue Mitarbeiter
    • Strukturierte Einarbeitung in allen Bereichen (Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie und Notfallmedizin).
    • Fundierte Ausbildung in allen Allgemein- und gängigen Regionalanästhesieverfahren.  
    • Fest integrierte Ausbildung in Reanimation, ACRM, interdisziplinärem Schockraummanagement, Simulation  
    • "On-the-job-training" und zahlreiche Fortbildungsangebote für eine individuelle Weiterbildung (z.B. AFS Kurs 1-5, TEE, Curriculum Kardioanästhesie)
    • Fakultative Rotationen in die Klinik für Anästhesie und Kinderanästhesie der Kinderklinik St. Hedwig.
    • Es besteht die Möglichkeit der Rotation in die Kardioanästhesie mit der Zertifizierung durch die DGAI erforderlichen TEE Untersuchungen und dem Curriculum Kardioanästhesie
    • Der Erwerb der Zusatzbezeichnung  "Intensivmedizin" beinhaltet eine auf ca. 3 Jahre angelegte Rotation, die neben der Basisversorgung auch die Betreuung von komplexen Patienten, z.B. mit ECMO, SAB, Lungenversagen, Kreislaufversagen, seltene Erkrankungen, sowie die Notfallversorgung des Universitätsklinikums beinhaltet. Damit sind auch die Voraussetzungen für die Zusatzweiterbildung Intensivmedizin nach den neuen europäischen Richtlinien vollständig erfüllt.
    • Ein obligate Rotation während der Facharztausbildung in die Schmerzambulanz erlaubt erste Einblicke in die komplexe Schmerztherapie.
    • Die Zusatzbezeichnung "Schmerztherapie" kann im Rahmen einer einjährigen Rotation in die Schmerzambulanz erlangt werden, ebenso die Zusatzbezeichnung "Palliativmedizin".
    • Der Erwerb der Zusatzweiterbildung "Notfallmedizin" ist aufgrund der bestehenden Infrastruktur an unserer Klinik vollständig möglich.
    • Die Teilnahme am bodengebundenen Rettungssystem und am Verlegungsarzt ist jederzeit möglich.
    • Mit Erlangung der Facharztreife besteht die Möglichkeit, am ärztlichen Dienst für das Luftrettungszentrum Regensburg teilzunehmen.
  • Als Universitätsklinikum sind wir besonders interessiert, Ihnen die Möglichkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten zu bieten. Wir verfügen über zahlreiche wissenschaftliche Arbeitsgruppen, die sowohl klinische als auch laborexperimentelle Fragestellungen bearbeiten. Die Arbeitsgruppen sind innerklinisch, national und international gut verknüpft. Außerdem betreibt die Klinik für Anästhesiologie ein gut ausgerüstetes Forschungslabor mit professioneller, naturwissenschaftlicher Betreuung. Bei uns können Sie auch berufsbegleitend die nach dem Hochschulrahmengesetz erforderliche Promotion erwerben.

    Daneben bestehen zahlreiche Möglichkeiten, sich in der studentischen Lehre zu engagieren. Die Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin veranstaltet die Hauptvorlesung und das Blockpraktikum Anästhesiologie, das Notfallpraktikum, das Querschnittsfach "Schmerz- und Palliativmedizin" sowie zahlreiche Seminare und Kurse als Wahlfächer.

Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung: sekretariat.anaesthesie@ukr.de

Falls Sie noch mehr über das Berufsbild der Anästhesisten wissen möchten, gibt es unter folgendem Link weitere Informationen.

Anäthesist werden