Ich suche nach...

Abteilung für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

Plastische, Hand- & Wiederherstellungschirurgie

Handchirurgie

Schwere Handverletzungen bedürfen einer 24h-verfügbaren Notfallversorgung. Eine sofortige, jederzeit abrufbare Notfallversorgung können wir garantieren. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Replantation traumatisch abgetrennter Körperteile. Dabei ist in unserer Abteilung die Versorgung von Minor- und Majoramputationen bis hin zur Replantation ganzer Extremitäten möglich.

Gelenkarthrosen (Handgelenkarthrose, Daumensattelgelenkarthrose) können zur Erzielung von Schmerzfreiheit des Patienten mit modernsten operativen Verfahren (Endoprothetik) versorgt werden.

Wir sind bemüht individuelle Behandlungspläne mit dem Patienten zu besprechen und falls gewünscht auch minimalinvasive Behandlungen anzuwenden. So bieten wir z.B. bei M. Dupuytren (Fibrosierung der Palmaraponeurose in der Hohlhand mit einhergehender Kontraktur von Fingern) die Nadelfasziotomie in Lokalanästhesie an.

Durch die enge Zusammenarbeit mit speziell geschulten Hand-, Ergo- und Physiotherapeuten ist eine postoperative umfassende Betreuung gewährleistet. 

    • Replantation
    • Sehnenverletzungen
    • Bandverletzungen
    • Fingerfrakturen
    • Kahnbeinfraktur
    • Kahnbeinpseudarthrose
    • Nervenverletzungen
    • Sekundäre Wiederherstellung
    • Gelenksdenervation
    • Rheumachirurgie
    • Dupuytrensche Kontraktur
    • Fehlbildungen
    • Nervenkompressionssyndrome (Karpaltunnelsyndrom)
    • Infektionen der Hand
    • Lunatumnekrose
    • Sattelgelenkarthrose
    • Schnellender Finger

Ansprechpartner