Ich suche nach...

Anästhesiologie

Intensivmedizin

Die Klinik für Anästhesiologie betreibt gemeinsam mit der Klinik für Chirurgie die operative Intensivstation 90 mit 30 Betten, zusammen mit der Klinik für Neurochirurgie die anästhesiologisch-neurochirurgische Intensivstation 91 mit zehn Betten und zusammen mit der Klinik für Herz-, Thorax- und herznahe Gefäßchirurgie die Intensivstation 97 mit 14 Betten. Operative Fächer ohne eigene Intensivstation wie Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Augenheilkunde und Dermatologie werden intensivmedizinisch von der Anästhesie versorgt.

Der hohe Anteil an neurochirurgischen Patienten richtet besonderes Augenmerk u.a. auf multimodales Neuromonitoring und die Behandlung des erhöhten Hirndrucks und zerebraler Vasospasmen. Dazu kommen Patienten mit Polytrauma, Beatmungsproblemen, ARDS (Acute Respiratory Distress Syndrome), Sepsis oder Multiorganversagen, die hausintern oder von Krankenhäusern der Region zuverlegt werden. Spezielle klinische Interessensgebiete sind u.a. kinetische Therapie, Beatmungsstrategien, moderne Methoden der hämodynamischen Überwachung und die Pharmakokinetik unter Polymedikation oder Hämofiltration.

  • Die Station 90 des Universitätsklinikum Regensburg ist eine interdisziplinäre operative Intensiveinheit mit 30 Planbetten und befindet sich im Bauteil C1, 1. UG. In den 3 Bereichen A, B und C werden überwiegend Patienten aus den Fachbereichen Viszeral-, Unfall-, Gefäßchirurgie, Anästhesiologie, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Augenheilkunde, Neurochirurgie und Herz-Thorax-Chirurgie, sowie Patienten der Röntgendiagnostik und Dermatologie betreut.

    Die Kernkompetenzen der operativen Intensivstation 90 sind die intensivmedizinische Behandlung von Patienten nach Leber-, Nieren- und Pankreastransplantation, die Behandlung polytraumatisierter Patienten sowie von Patienten mit Lungenversagen (ARDS), Sepsis oder Multiorganversagen.

    Im Mittelpunkt der Tätigkeiten steht die allgemeine und spezifische Pflege und Behandlung von Intensivpatienten. Dies beinhaltet die Überwachung mit zum Teil ausgedehntem invasivem Monitoring, die differenzierte Beatmung mittels moderner Verfahren, die Anwendung extrakorporaler Therapiemethoden wie Dialyse, Hämofiltration und Lungenersatzverfahren ebenso wie den Einsatz spezifischer Lagerungstechniken. Die Dokumentation aller relevanten Daten erfolgt über das elektronische Patientendaten-Managementsystem Meta Vision ICU®.

     

    Ärztliche Leitung der Station


    Pflegerische Leitung der Station:

  • Die Station 91 des Universitätsklinikums Regensburg ist eine interdisziplinäre Intensivstation der Klinik für Anästhesiologie und der Poliklinik für Neurochirurgie und befindet sich im Bauteil B 1, 1.UG.

     

    Ärztliche Leitung

    • Klinik für Anästhesiologie: Prof. Dr. Bernhard Graf, PD Dr. Martin Kieninger
    • Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie: Prof. Dr. Nils-Ole Schmidt, Dr. Sylvia Bele

    Pflegerische Leitung

    • Franz Schreck, Andreas Roidl