Ich suche nach...

Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II
Kardiologie, Pneumologie, Internistische Intensivmedizin

Innere Medizin II - Kardiologie, Pneumologie, Internistische Intensivmedizin

Rhythmologie

Die Rhythmologie beschäftigt sich mit allen Formen von Herzrhythmusstörungen. Neben der Katheterablation zur Behandlung von schnellen Herzrhythmusstörungen beinhaltet unser Tätigkeitsbereich auch die Behandlung von langsamen Herzrhythmusstörungen mit der Implantation von Herzschrittmachern und die Behandlung der Herzschwäche bzw. die Verhinderung des plötzlichen Herztodes mit der Implantation von Geräten zur kardialen Resynchronisation bzw. dem Einsetzen von implantierbaren Defibrillatoren. Hierzu stehen uns zwei voll ausgestattete hoch-moderne elektrophysiologische Labore zur Verfügung, in denen wir auch innovative diagnostische und therapeutische Methoden für Ihre Behandlung verwenden können. Wir bieten Ihnen eine Behandlung auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und Forschung an.

Leistungsspektrum

    • Spezielle Ambulanz für Herzrhythmusstörungen
    • Diagnostik von Herzrhythmusstörungen mittels nicht-invasiven und invasiven Methoden: EKG (Anfalls-EKG, Langzeit-EGK, Belastungs-EKG), Loop-Rekorder, Medikamentöser Provokationstest
    • Diagnostik bei Synkope (Ohnmachtsanfall) mittels EPU, Langzeit-EKG Monitoring
    • Diagnostik bei überlebtem plötzlichem Herztod unklarer Genese
    • Diagnostik und Risikostratifikation für plötzlichen Herztod bei genetisch Bedingten Arrhythmie-Syndromen (u.a. bei Brugada-Syndrom, Long-QT Syndrom)
  • Zur Behandlung stehen Ihnen zwei voll ausgestatte, hochmoderne EPU Labore zur Verfügung. Mit einer Verödungstherapie (Ablationstherapie) können in unseren Laboren alle Arten von tachykarden Herzrhythmusstörungen behandelt werden:

    3D-Mapping-Systeme:

    • Carto 3 System
    • Rhythmia-System
    • Ensite NavX System

    Ablationsmethoden:

    • Radiofrequenzenergie (gekühlte, ungekühlte, Anpressdruckmessung): nGen RF Generator, Smart-Ablate Generator, Maestro RF Generator
    • Kryo-Energie zur fokalen Ablation
    • Laser-Energie mit endoskopisch geführtem Laser-Balloon (ausschließlich zur Pulmonalvenenisolation bei Vorhofflimmern)

    Behandlungsspektrum:

    • Ablation von Vorhofflimmern (Pulmonalvenenisolation) mittels Radiofrequenzenergie bzw. Laser-Energie mit endoskopisch geführtem Balloon
    • Ablation von supraventrikulären Herzrhythmusstörungen: AV-Knoten-Reentry-Tachykardie, WPW-Syndrom, Fokale atriale Tachykardie, Vorhofflattern
    • Ablation von ventrikulären Tachykardien und ventrikulären Extraschlägen
    • Ablation von Kammerflimmern

    Spezielle Ablationsmethoden:

    • Ablation mit Hilfe von intrakardialem Ultraschall
    • Epikardiale Ablation
    • Alkohol-Ablation oder Draht-Ablation (vor allem bei ventrikulären Extrasystolen aus der LV-Summit Region)
    • CT-gestützte Narbendarstellung (InHeart System)
    • Ablation mit Hilfe von Herzunterstützungs-Systemen bei hämodynamischer Instabilität
    • Ablation bei Patienten mit Herzrhythmusstörungen nach Herztransplantation
    • Ablation bei Patienten mit angeborenen Herzfehlern und nach Korrekturoperationen
    • Monitoring des Ösophagus-Temperatur bei bestimmten Eingriffen

Terminvereinbarung in der Rhythmologie (ambulant und stationär)

Sekretariat Rhythmologie
0941 944-7211
0941 944-7213
rhythmus@ukr.de

Sollten Sie bereits Vorbefunde haben, übermitteln Sie uns diese gern vorab.

Team

Oberarzt

PD Dr. Ekrem Üçer

Leiter Rhythmologie


0941 944-7210 ekrem.uecer@ukr.de

Oberarzt

Prof. Dr. Carsten Jungbauer

Stellvertretender Leiter Rhythmologie; Leiter der Schrittmacher / ICD Ambulanz


0941 944-7210 carsten.jungbauer@ukr.de

Oberärztin

PD Dr. Sabine Fredersdorf-Hahn

Rhythmologie / Lehrbeauftragte der Inneren Medizin II


0941 944-7210 sabine.fredersdorf@ukr.de

Assistenzarzt

Dr. Christian Hauck

Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie; Notfallmedizin


0941 944-7210 sekretariat.innere2@ukr.de

Assistenzarzt

Dr. Daniel Tarnowski


0941 944-7210 sekretariat.innere2@ukr.de