Ich suche nach...

Röntgendiagnostik

Sonographie / Ultraschall

Das Institut für Röntgendiagnostik verfügt über zwei Hochleistungsultraschallgeräte modernster Ausstattung. Diese ermöglichen mit hochauflösenden Sonden bis zu 16 MHz eine detaillierte Beurteilung von kleinsten Herden, wie auch von frühen Gefäßveränderungen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer 3D-Bildgebung und einer Flussbeurteilung mit modernsten Gefäßultraschallverfahren.

Beide Geräte werden zur Weiterentwicklung von modernsten Kontrastmittelultraschallverfahren (CEUS) genutzt. Diese Verfahren ermöglichen einen neuen Blick auf kleinste Tumorgefäße und bieten die Chance, einer diesbezüglich noch besseren Tumordiagnostik und Tumorbehandlung.

Erst durch den Einsatz verbesserter hochauflösender linearer Schallköpfe konnte auch die Kontrastmittelsonographie von Weichteilgewebe-Transplantaten deutlichst verbessert werden. Dies ist in dieser Form erstmalig durch die aktuellen Geräteentwicklungen möglich.

Aktuelle Untersuchungen beinhalten:

  • Hochauflösende B-Bild-Sonographie mit Sono-CT und 3D Verfahren
  • Farbkodierte Duplexsonographie und Power-Doppler
  • Dynamische Kontrastmittelsonographie
  • Elastographie zur Beurteilung von Weichteilgewebeveränderungen
  • Kontrastmittelsonographie mit Perfusionsanalyse

Insbesondere die Kontrastmittelsonographie bildet einen aktuellen Forschungsschwerpunkt, über deren Ergebnis zahlreiche Publikationen vorliegen. Als Ansprechpartner für Ultraschall und Mammographie fungiert Oberarzt Prof. Dr. Ernst Michael Jung (DEGUM III).

Interdisziplinäres Ultraschallzentrum

Terminvergabe

Ansprechpartner

Prof. Dr. Ernst-Michael Jung

0941 944-7410   ernst-michael.jung@ukr.de