Ich suche nach...

Röntgendiagnostik

Minimalinvasive Therapien

Die Vorteile der sogenannten minimalinvasiven Tumortherapie-Verfahren basieren nicht nur auf ihrem gering invasiven Charakter (d. h. besonders schonende Eingriffe durch lediglich kleine Verletzungen (Nadelstiche) und eine sehr kurze Rekonvaleszenzzeit im Vergleich zu konventionellen (offenen) Operationsmethoden mit konsekutiver Möglichkeit der Wiederholbarkeit), sondern auch auf dem Einsatz modernster bildgebender Verfahren. Hierunter versteht man die Verwendung radiologischer Techniken wie die Computertomogtraphie CT, den Ultraschall oder auch die Magnetresonanztomographie MRT für die gezielte Bildsteuerung der Eingriffe.

Die Tumortherapien werden im Zentrum für Radiologisch-Interventionelle Onkologie (RIO) des Universitätsklinikums Regensburg durchgeführt.

Bei Fragen bzw. für einen Termin zur ambulanten Vorstellung können Sie gerne Kontakt zum Zentrum am Institut für Röntgendiagnostik aufnehmen.

Terminvergabe

Ansprechpartner

Dr. Lukas Lürken, Leiter Zentrum für Radiologisch-Interventionelle Onkologie (RIO)

0941 944-17417   0941 944-7481   rio@ukr.de