Ich suche nach...

Sarkomzentrum im University Cancer Center Regensburg (UCC-R)

Sarkomzentrum im University Cancer Center Regensburg (UCC-R)

Allgemeine Informationen

Das Sarkomzentrum am UKR hat sich aus dem bereits langjährig bestehenden zertifizierten Schwerpunkt für Knochengewebs- und Muskuloskelettale Tumoren weiterentwickelt. Der Name "Sarkomzentrum im University Cancer Center Regensburg" (UCC-R) zeigt die interdisziplinäre Aufstellung. Dieses Zentrum betreut die Patienten an den Standorten Universitätsklinikum (Unfallchirurgie, Viszeralchirurgie, Plastische Chirurgie) und Caritaskrankenhaus St. Josef (Plastische Chirurgie, Gynäkologie, Urologie). In beiden Häusern werden die Sarkompatienten dementsprechend onkologisch optimal versorgt. Dies gewährleisten neben der eigentlichen Patientenversorgung in der Klinik auch die am Universitätsklinikum vorhandenen zertifizierten Institute für die Sarkomdiagnostik: Radiologie, Pathologie und Nuklearmedizin.

Als universitäres Zentrum haben Patienten bei uns den unmittelbaren Zugang zur Behandlung gemäß dem aktuellen Stand des medizinischen Wissens und der Forschung. Im Rahmen klinischer Studien können Patienten am Universitätsklinikum Regensburg auch mit neuartigen Therapieverfahren behandelt werden.

In der Patientenversorgung arbeiten bei uns die Kliniken für Chirurgie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie sowie internistische Onkologie (Med. III), Gastroenterologie (Med. I)Pädiatrische Onkologie und Strahlentherapie in enger Abstimmung zusammen. Damit Patienten und Einweiser einen klar definierten Ansprechpartner haben, wurde in der Klinik für Unfallchirurgie eine Sarkomsprechstunde eingerichtet, die von einem erfahrenen Unfallchirurgen und/oder Plastischen Chirurgen geleitet wird. Hier besteht auch eine Kooperation mit der Abteilung für Sarkome und Muskuloskelettale Tumoren des Krankenhauses Barmherzige Brüder Regensburg (Prof. Dr. A. Hillmann). Von unserer Sarkomsprechstunde aus werden die Patienten in der interdisziplinären Sarkomkonferenz am UKR angemeldet, in der dann das diagnostische und therapeutische Vorgehen für jeden Patienten individuell durch die Experten der jeweiligen Fachgebiete gemeinsam festgelegt wird.

Operationen an speziellen Lokalisationen werden von den zuständigen Kliniken fachbezogen nach interdisziplinärer Festlegung des Behandlungsregimes durchgeführt (z.B. Dermatologie, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie, Thoraxchirurgie).

Die medikamentöse und/oder strahlentherapeutische Behandlung erfolgt mit den modernsten Therapieverfahren in den hierauf spezialisierten Kliniken der Onkologie und Strahlentherapie.

Das Sarkomzentrum ist in die Struktur des UCC-R  (University Cancer Center Regensburg) und des CCCO (Comprehensive Cancer Center Ostbayern) eingebettet. Als Teil des UCC-R sind wir auch in der Forschung im CCCO aktiv. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Somit sind bei uns sämtliche Patienten mit Knochen- und Weichgewebstumoren für die Diagnostik, Therapie und Nachsorge ihrer Erkrankung sehr gut aufgehoben!